Kommissar des Bundeslandes Sodarr

Heinrich Tratschke, geb. am 12. März 1946 in Niggelstedt, PFKanien

Nach dem Studium der Nationalölonomie und Geschichte in Hainichen, Halvar und Batangarau war Tratschke zunächst Assistent an der Zufallsuniversität Hainichen, zuletzt Oberassistent am Lehrstuhl für Geschichte der Universität des Nordens. Als Berater erwarb er sich mit seinen Vorschlägen zur Verfassungs- und Wahlrechtsreform überparteilich große Anerkennung.

Tratschke begann seine politische Karriere sehr spät – erst Mitte 2005 trat er in die PFP ein. Gestützt von Eugenius Messew, der ihn binnen kürzester Zeit zum Kanzlerkandidaten der PFP aufbaute, war Tratschke von Oktober 2005 bis zum 18. März 2006 Bundeskanzler der Bundesrepublik PFKanien.

Im April 2006 gewann Tratschke überraschend die Wahlen zum Bundespräsidenten. Er schlug die Kandidatin der Royaldemokraten Petra Lustig deutlich. Aufgrund der nicht verfassungsgemäßen Ernennung des Bundesministers Messew trat er am 16. August 2006 zurück.

Im Oktober 2006 trat Tratschke als Bundesminister für besondere Aufgaben in das Kabinett van Mauritz ein, dem er bis Anfang 2007 angehörte. Danach beendete er sein politisches Engagement für längere Zeit.

Am 14. März 2011 wurde Tratschke von der Bundesregierung als Blaurat in Sodarr eingesetzt.

ehemaliger Ministerpräsident

Prof. Joe McCash, 1971 geb. in Großolm bei Hainichen

Joe McCash kam im April 1971 im friedlichen Städchen Großolm zur Welt. Bei seinen Eltern Magarete (gebohrene Donat) und Wolfgang McCash verbrachte er auch seine ersten Jahre und besuchte dort den Kindergarten und die Grundschule. Dann besuchte er das Ritter Gymnasium in Hainichen. Während seines Studiums an der Freien Universität PFKaniens gründete er seine erste Firmen. Seine erste Firma war eine Firma die Hähnchenschenkel aus der Dritten Welt importierte, sie durch Zoom und Texturoperationen wie Froschschenkel aussehen lies und sie dann für ein Vielfaches des Wertes an Feinschmecker aller Welt zu einem vielfachen des Herstellungspreises verkaufte. Bei seinem Abschluß an der Universtät war er bereits Multimillionär und bekam von der Universität den Ehrenprofessor verliehen. Seine McCash Filmstudios die alte Filme aufkauften, colorierten und als neue Filme immer wieder in neuen Farben, anderem Titel und Vorspann an die Fernsehanstalten verkauften sind legendär. Jeder kennt die unvergessenen Filme wie Flury der Waschbär oder Hasi das Krokodil. McCash reichte es aber nicht, nur Geld einzunehmen, neben prachtvollen Villen die er für sich und seine Famile in besten Gegenden bauen lies, spendete er immer wieder große dreistellige Beträge an wohltätige Organisationen. Zum Abschluß seiner überaus erfolgreichen Karriere beschloß McCash politisch tätig zu werden und seine Kenntnisse der Wirtschaft dem Staat zur Verfügung zu stellen. In der Nacht am 7. Juli 2001 wurde er vom Präsidenten Eugenius Messew bei einem von ihm gegebenen Banket zum Wirtschaftsminister des Staates PFKanien ernannt und leistete dort hervoragende Art und siedelte viele Firmen in PFKanien an. Er bot eine angenehme Umgebung und gute Bedingungen für für Firmen und deren Angestellten und sorgte auch für ausreichende Sozialleistungen. Er war erster Kandidat für eine Beförderung, die dann sehr überraschend durch einen Präsidialerlass am 26. März 2002 durch Eugenius Messew kam. Dabei trat er die Nachfolge der zurückgetretenen Ministerpräsidentin Angee Bungee an. Kernziele sind Sodarr wirtschaftlich und politisch weiter aufzubauen und die Position in der Bundesrepublik PFKanien zu stärken.


Sodarr ist Bundesland des PFKanischen Bundes,
ursprüngliche Gestaltung von Merlin, sponsored by Vulcanien,
gerettet und vorläufig wieder zusammengebastelt vom Bundeswebamt.

HINWEIS: Diese Seite ist Bestandteil einer Mikronation. Alle Angaben und Inhalte sind frei erfunden und dienen ausschließlich der Simulation.